Kurze Zusammenfassung Konzept 

In den folgenden Zeilen werden die wesentlichen pädagogischen Inhalte vorgestellt.

Die Kinderkrippe ist ein Ort, an dem die Kinder zum ersten Mal eine Bindung zu außerfamiliären Bezugspersonen aufbauen. Die Aufgabe der Betreuerinnen ist es, eine individuell ansprechende Umgebung zu schaffen, die durch Strukturen, Rituale und Regeln dem Kind Sicherheit gibt. Auch der Jahreszeitenfluss wird im Krippenalltag aufgegriffen und kindgerecht vermittelt, wobei ein besonderes Augenmerk auf das hautnahe und sinnliche Erleben der Natur gelegt wird.

Durch selbstbestimmtes Tun eignet sich das Kind soziale, kognitive, motorische und emotionale Fähigkeiten und Fertigkeiten an und kann durch unterschiedliche Materialien und Angebote sein Ich entdecken.

Darüber hinaus ist die Gruppe Ort sozialen, interkulturellen Lernens. Durch das kollektive Erleben (z.B: täglicher Morgenkreis, gemeinsamem Jause,…) entwickelt das Kind soziale Kompetenzen und ein Gemeinschaftsgefühl.

Damit diese pädagogischen Inhalte in die Tat umgesetzt werden können, braucht es den ständigen, respektvollen Umgang mit Kindern, Eltern und Betreuerinnen.

Die Kinderstube Pfaffenhofen darf die Kinder – zumindest ein Stück weit - auf ihrem Weg zu selbstständigen und selbstbewussten Persönlichkeiten begleiten.


© Kinderstube-PfaffenhofenWebmaster: Wolfgang Kucher